News-Einzelansicht PSB
20.03.2017
PSB, Offizielles
Anhebung der Mindestmitgliedsbeiträge

Der Landessportbund hat die Anhebung der Mindestmitgliedsbeiträge beschlossen. Ab dem 01.01.2018 beträgt der Mindestmitgliedsbeitrag für Erwachsene anstelle von bisher 4,00 € dann 5,00 €. Zum 01.01.2020 steigt er bei Erwachsenen auf 6,00 €. Für jugendliche Mitglieder zwischen 15 und 18 Jahren erhöht er sich von bisher 2,50 € auf 3,50 € zum 01.01.2018 und dann auf 4,00 € zum 01.01.2020.

Die Mindestmitgliedsbeiträge gelten ausschließlich für ein einzelnes erwachsenes bzw. jugendliches Mitglied. Der Verein kann unabhängig von diesen Mitgliedsbeiträgen Sonderbeiträge z.B. für Familien oder passive Mitglieder erheben.

Die Erhebung der Mindestmitgliedsbeiträge ist Voraussetzung für den Erhalt von Zuschüssen des Pfälzischen Schachbundes und des Sportbundes. Vereine, die ab dem Jahr 2018 weiterhin Zuschüsse erhalten wollen, müssen unbedingt ihre Beiträge entsprechend anpassen und den dann gültigen Mindestmitgliedsbeitrag von ihren Mitgliedern verlangen.

Es empfiehlt sich daher, bereits in diesem Jahr in der Mitgliederversammlung die Erhöhung der Mitgliedsbeiträge zum 01.01.2018 zu beschließen und entsprechend dem Beschluss des Landessportbundes anzupassen.


Bernd Knöppel
PSB-Präsident