News-Einzelansicht Bezirk II/III
15.01.2018
Bezirk II-III, Turniere
Schnellschach Bezirk Nord-Ost: Manuel Freising Sieger 2017/18

Neustadt, 13.01.2018
Im Panorama-Hotel Neustadt machten sich 24 Spieler daran den Bezirksmeister im Schnellschach 2017/18 zu ermitteln. Bezirksspielleiter Roland Schmitt und Dirk Hirse (Post SV Neustadt) begrüßten die Gäste. Nach einer kurzen Erläuterung der wichtigsten Regeländerungen 2018 ging es an die Bretter. In 7 Runden wurde mit jeweils 15 Minuten pro Spieler plus 5 Sekunden Inkrement pro Zug nach Schweizer System gespielt. Als Favorit gingen FM Julius Muckle (SK Ludwigshafen 1912, DWZ 2254), Daniel Helbig (SV Worms 1878, DWZ 2114) und Lukas Tresch (SK Frankenthal, DWZ 2017) ins Rennen.

Das Turnier begann gleich mal mit 12 entschiedenen Partien, 11 Siege waren erwartet worden, Philipp Scholz (SC 1926 Haßloch) sorgte durch seinen Sieg über den Frankenthaler Titelverteidiger Robert Völpel (Vierter der Setzliste) für das erste Ausrufezeichen.

In Runde 2 konnte der Wormser Jan Haugner mit einem Sieg gegen Julius Muckle glänzen. Da Daniel Helbig nicht über ein Remis gegen Roland Klein (ESV 1927 Ludwigshafen) hinauskam und Lukas Tresch (Nr. 3) gegen Udo Loos (Post SV Neustadt) verlor, gab es zu diesem Zeitpunkt nur noch 5 Spieler mit einer 100%-Ausbeute.

Somit fanden sich Julius Muckle und Daniel Helbig bereits in Runde 3 an Brett 4  gegeneinander wieder. Dieses Duell entschied Muckle für sich. Udo Loos bestritt gegen Manuel Freising das Spitzenspiel der Runde. Nach einer Englischen Eröffnung konnte sich Loos einen Vorteil erspielen, Freising verteidigte aber genau. Dann unterlief Loos ein nicht erlaubter Zug, der eine Gutschrift von 2 Minuten für den Gegner zur Folge hatte. Das Endspiel mit Bauern, einem Turm und je einer Leichtfigur war schwer zu gewinnen, die beiden Kontrahenten einigten sich schließlich auf Remis. Lukas Tresch besiegte Tobias Faulhaber durch eine Gabel auf König und Dame und kam so auf 2 aus 3. Jan Haugner spielte weiter stark auf und lag nach Runde 3 mit 3 Punkten alleine vorn.

Runde 4: Robert Völpel setzte seine Aufholjagd fort und fuhr den dritten Punkt in Serie ein, diesmal mit Weiß gegen Richard Muckle. An Brett 2 hatte Loos zwar die deutlich bessere Zeit gegen Klein, willigte aber in ein Remis ein, da die Stellung einfach nicht mehr hergab. Tim Walter ließ aufhorchen und besiegte Lukas Tresch. Seine erste Niederlage kassierte Haugner gegen Freising, der mit 3,5 Punkten die Tabellenspitze erklomm.

Zwischenstand bei den Sonderwertungen nach 4 gespielten Runden:
DWZ 1800 Philipp Scholz
DWZ 1600 Reiner Faulhaber
Senioren Klaus Schöler 

Freising setzte seinen Siegeszug in Runde 5 fort und schlug mit Schwarz Julius Muckle. Völpel und Haugner konnten ebenfalls punkten und waren somit Freising mit einem halben Punkt Rückstand auf den Fersen.

Würde die Runde 6 die Vorentscheidung zugunsten Freisings bringen? Dazu war ein Sieg gegen Völpel nötig bei gleichzeitiger Niederlage Haugners. Dessen Gegner Volkhard Hetzer (Schachhaus Ludwigshafen) hatte ebenfalls noch eine kleine Chance in den Titelkampf einzugreifen. Und tatsächlich gewannen sowohl Freising als auch Hetzer ihre Spiele. Damit kam es in Runde 7 zum entscheidenden Spiel. Freising hatte einen Punkt mehr und die etwas bessere Buchholzwertung. Der Sieger war dann schnell gekürt: Ein kurzes Remis genügte Manuel Freising, um zum ersten Mal den Titel des Bezirksmeisters zu holen. Glückwunsch dazu! 

Platz 1: Manuel Freising (ESV Ludwigshafen)
Platz 2: Jan Haugner (Wormser SV)
Platz 3: Volkhard Hetzer (SH Ludwigshafen) 

Seniorenwertung: Udo Loos (Post SV Neustadt)
Jugendwertung: Julius Muckle (SK Ludwigshafen)
DWZ 1800: Philipp Scholz (SC 1926 Haßloch)
DWZ 1600: Klaus Schöler (TSG Mutterstadt)

Weiter geht es mit den Bezirksmeisterschaften wie folgt:

Ab dem 19.01.2018 wird die Einzelmeisterschaft gespielt (20.00 Uhr Vereinsheim SK Frankenthal, Meldeschluss 19.45 Uhr), am 24.02.2018 folgt die Entscheidung im Einzelblitz (Neustadt, Panorama-Hotel 14.00 Uhr, Meldeschluss 13.45 Uhr). 

Dirk Hirse
Post SV Neustadt


[Bericht  alle Runden im Überblick  Rangliste]

 

 



Roland Schmitt (Bezirksspielleiter), Manuel Freising (Bezirksschnellschachmeister 2017/18)

 

 



v.l.n.r.: Volkhard Hetzer (3.), Manuel Freising (1.), Jan Haugner (2.)