News-Einzelansicht PSB
06.06.2018
Bezirk VI, Turniere
Westpfalz-Grand-Prix: Manuel Weller gewinnt 1. Runde in Ramstein-Miesenbach

Am vorletzten Freitag ging der Westpfalz-Grand-Prix der Erwachsenen in seine siebte Auflage. Den Auftakt übernahm diesmal der SC Ramstein-Miesenbach, der 6 von 21 Teilnehmern ins Rennen schickte. Allgemein war das Turnier sehr stark besetzt, denn mehr als die Hälfte der Spieler konnte eine Wertungszahl über 1800 aufweisen.

Souveräner Sieger wurde wie im vergangenen Jahr Manuel Weller vom SC Niedermohr-Hütschenhausen mit 4,5 Punkten. Ihm reichte in der letzten Runde ein Remis gegen Mitfavorit Ingo Bruch vom TSV Winnweiler. Ingo verpasste damit denkbar knapp das Siegertreppchen und kam als Vierter ins Ziel. Grund dafür war Markus Müller (ebenfalls SC Niedermohr-Hütschenhausen), der Ingo schlagen konnte und sich (nach Niederlage im Spitzenspiel) durch einen etwas schmeichelhaften Schlussrunden-Sieg gegen Philipp Rölle sogar noch auf Platz 2 katapultierte. Dadurch fiel Oleg Yakovenko vom SC Niederkirchen trotz Punktgleichheit auf Platz 3 zurück und musste sich mit einem etwas kleinerem Preisgeld begnügen. Für Philipp bedeutete dies Platz 6, womit er immerhin noch der beste Ramsteiner in der Endtabelle war. Komplettiert wird die Top 6 durch Robert Schnicke (TSV Winnweiler), der dank der besseren Buchholz-Wertung den fünften Rang belegt.

Die Rating-Preise gingen an Björn Kern (<2000), Gunther Westrich (<1700) und Patrick Capogrosso (<1400).

Alle Preisträger nochmal in der Übersicht:

1. Platz

Manuel Weller (SC Niedermohr-Hütschenhausen)

2. Platz

Markus Müller (SC Niedermohr-Hütschenhausen)

3. Platz

Oleg Yakovenko (SC Niederkirchen)

Rating <2000

Björn Kern (SC Bann)

Rating <1700

Gunther Westrich (SC Weilerbach)

Rating <1400

Patrick Capogrosso (SC Reichenbach)

 

Die 2. Runde findet am 15.06 in Mackenbach statt. Alle Schachspieler (auch außerhalb der Westpfalz) sind herzlich willkommen!