www.pfaelzischer-schachbund.de / 4: Nachrichten / 4.12: Vereine > David Musiolik gewinnt 12. Bibliotheks-Openin Kaiserslautern
.

David Musiolik gewinnt 12. Bibliotheks-Openin Kaiserslautern

19.03.2019 Bezirk I, Vereine   Bericht mit Bild und Tabelle

Am 16. März war wieder die Pfalzbibliothek dran, das Bibliotheks-Open in ihren Räumen auszurichten. Dabei wechselt sie sich mit der Stadtbibliothek Kaiserslautern ab, die das nächste Schnellschachturnier am 21. September 2019, dann über neun Runden, beherbergen will. In der Pfalzbibliothek waren es nur sieben Runden bei 10 Minuten Bedenkzeit pro SpielerIn plus 5 Sekunden pro Zug. Ziel ist es, die Bibliotheken auch unter SchachspielerInnen bekannter zu machen und ihre Bedeutung als öffentliche Räume zu stärken. Und Schach ist vielleicht der einzige Sport, der gut in eine Bibliothek passt. Ein Fußballspiel wäre dort jedenfalls undenkbar.
Versammelt hatten sich 43 Schachspieler und leider nur eine Schachspielerin, Victoria Schweer, die damit den Damenpreis sicher hatte. Neun Herren kämpften um den Seniorenpreis, den sich der auch um eine Platzierung unter den ersten drei spielende, aber in der letzten Runde Philipp Rölle unterlegene Gisbert Dickel sicherte. Insgesamt zehn Jugendliche sielten mit, von denen keiner in der Wertungsgruppe U 18 vertreten war, so dass zwei Preise für U 16 vergeben wurden, die an Josua Scherer und Ole Brunck gingen. Da der beste Spieler U 14 auch gleichzeitig das Turnier gewann, ging dieser Preis an Lukas Becker. Der für U 12 ging an Jonas Kaufhold und der für U 10 wurde sich von Kevin Hesse gesichert. An der Spitze des Feldes wurde es ausgesprochen spannend, als der vor der sechsten Runde mit einem Punkt Vorsprung führende David Musiolik Matthias Huschens unterlag, so dass in der letzten Runde fünf Spieler mit 5 Punkten antraten. Dabei spielten Matthias Huschens und Ahad Huseynov remis, Gisbert Dickel unterlag -wie schon erwähnt -Philipp Rölle und David Musiolik gewann gegen Dirk Becker. Damit gewann der junge Oberligaspieler vom SV Worms, DavidMusiolik, mit 6 Punkten nach Buchholzwertung vor Philipp Rölle, SG Kaiserslautern, und Ahad Huseynov vom SK Frankenthal mit 5,5 Punkten, während Matthias Huschens mit der gleichen Punktzahl nur der undankbare vierte Platz blieb. Herzliche Gratulation an den Turniersieger, David Musiolik!
Gedankt sei aber auch allen anderen, die mitgespielt haben. Dass Schach unabhängig vom Alter und vom Können viel Freude macht, wurde wieder unter Beweis gestellt.
Gregor Johann leitete als Schiedsrichter souverän das Turnier. Das Spielmaterial wurde von der SG Kaiserslautern gestellt. Das Team der Pfalzbibliothek bestand aus Claudia Germann, Tina Jahnert und Fabian Striehl, die das Turnier mit großer Umsicht organisiert hatten. Getränke, Würstchen mit Brötchen, belegte Brötchen und Kaffee und Kuchen konnten während des Turniers erworben werden. Danke auch für ihre Mühe. Bis zum 21. September beim 13. Bibliotheks-Open in der Stadtbibliothek Kaiserslautern!
Holger Haase